Eltern, Eheprobleme und die Gesellschaft

Mich kotzen mehrere Dinge an: Die Eltern, die mich immer in ihre Eheprobleme miteinbeziehen und mich volljammern, aber selbst nix dran ändern wollen und mir hinterher vorwerfen, ich hätte mich eingemischt oder eben nicht (so nach dem Motto, alles was ich dann tu, ist denen ein Dorn im Auge)! Verdammtnochmal, löst euren Scheiß endlich selbst, ihr seid alt genug und sonst lasst euch scheiden oder geht zur Ehetherapie, was weiss ich! aber lasst mich mal endlich in Ruh damit! Leute, die sich täglich angepisst fühlen, weil sie einem Job nachrennen, der ihnen nicht gefällt und selbst wenn sie viel verdienen nicht zufrieden sind, andere aber, die bewusst arm leben, noch von oben herab betrachten und behandeln, als wären sie minderwertig. Käme diesen gefrusteten Workaholics aber nie in den Sinn, aus Geldgier und falschem Stolz (leider), auch mal die Notbremse zu ziehen und halt mal bewusst auf alles zu verzichten! Ihr solltet doch zufrieden sein, so reich wie ihr seid? ich bin nicht neidisch auf den Reichtum, aber was ich hasse, ist wenn ihr mir auf der Würde herumtrampelt, obwohl ich sehr einfach lebe und euch ein Beispiel bin! Verdammte Pissnelken! Gläubige Christen, die nur Sonntags mal in die Kirche gehen und ansonsten genau so wie der restliche Mainstream sündigen und sich die ganze Woche nicht um ihren Glauben scheren! Wenn ihr gläubig seid, dann sprecht mit Gott jeden Tag, jeden Moment den ihr nur könnt! Sonst kann es wohl kaum echter Glaube sein! Pfarrer, die einen drei Jahre lang vormachen, der beste Kollege zu sein und im Leben zu begleiten in Krisenzeiten, jedes Lebensproblem kennen, nur um es auszunutzen und sich dann an den Klienten zu vergehen und drei Jahre Arbeit, Vertrauen in die Menschen wieder futsch sind- schöne Gottesmänner, jaja! Dass der Klient nachher deswegen die Kirche meidet aus Angst und nicht mal klagen kann aus Rücksicht auf die unschuldige Familie und den eigenen guten Namen, das ist egal! Dieses Arschloch kann von Glück reden, dass er nun nur die Reue zur Strafe hat. 1 Kollege, der nur schön jedes Mal das sagt was er so aufgeschnappt hat. Ich kanns schon gar nicht mehr hören, dieses ewige ich liebe dich, alle paar Minuten, dabei kennt er mich kaum! und weil ich mal quatsche mit ihm und zuerst dachte, dem kann man vertrauen, glaubt er sich nun so eine Art Ersatzvater oder Bodyguard zu sein für mich! Jaja, klar, vor allem wenn er sich ständig in Widersprüche verstrickt. Letzthin sagte er mir doch tatsächlich, ich mag dich, zwar hast du ne grosse Klappe und deine Pferdeschwänze nerven mich auch, aber du weisst ich bin immer für dich da! N Kollege der mich wirklich lieb hat, hat mich auch mit der großen Klappe und den Pferdeschwänzen lieb! Gekündigte Kollegschaft, ist nicht schade um das verlogene Arsch! Falsche Leute gibt`s genug in meinem Leben! Feuerwehrkameraden, die ständig ihre Kameradschafts- Parole schwingen, Frauen in ihrer Mannschaft aber hinterher wie die Dienerinnen behandeln, anstatt gleichwertige Kameraden! Die Parolen anhören bis zum Abwinken, das dürfen wir, davon profitieren nicht! Ist doch überall so, wenn man grad mal bei der Männerwelt ist! Die Frau bedient den Herrn demütig, wenns ihm passt, schickt er sie mit Schande davon nach dem Motto: Der Mohr hat seinen Dienst getan, der Mohr kann gehen! Bah, ein egoistischeres Wesen als Männer gibt`s eh nicht und auch wenns Frauen gibt, die genau so sind (die kotzen mich gerade so an, vor allem die, die mit ihrem Tun solche Männer noch unterstützen und bestärken), so kotzt es mich doch am meisten an, wenn ich sehe, wie angeblich erwachsene Jungs und Typen immer doch mehr ne Freundin und Frau brauchen als Ersatzmama! Wären sie wirklich so tough wie sie sonst überall tun und glauben, bräuchten sie gar keine Frau, weder die Schwester, noch die Freundin, noch die Mama! Ich würde da mal von nem totalen Fehlerziehen der Männer sprechen! Total daneben! ganz abgesehen davon, hätten sie keinen Schwanz, wären sie ziemlich arme Würmchen! Ich hätte manchmal nicht übel Lust, jedem dieser Schwanzträger mal tüchtig in die Eier zu treten, nur damit mal wieder Ruhe ist von dem leidigen Thema Sex und Beziehung! Die meisten Leute haben doch bloß all das, weil sie nicht allein und arm aber glücklich und zufrieden sein können! Die Gesellschaft, die Beziehung und Sex so überbewertet nervt mich auch! immer dasselbe, immer die gleichen geistlosen Themen und Gespräche, immer Arbeit, Sex, Ausgang, Geld! Es gibt auch noch Tiere, Natur, Bücher, Bilder malen, Klavierspielen, blauer Himmel, Sommer.

Eltern, Eheprobleme und die Gesellschaft
5 (100%) 1 vote
Close