Konsumterror

Mich nerven die heutigen Werte in unserer Gesellschaft. Es geht nur noch darum, welche Klamotten man trägt, wo man im Urlaub war oder wie groß das eigene Häuschen ist. Es wird ohne Nachzufragen, wie oder wo mein Produkt hergestellt wurde, konsumiert. Ob dafür andere Menschen ausgenutzt und gepeinigt wurden, wird bei uns einfach ignoriert. Ist ja auch viel zu anstrengend mich in meinem kleinen Mikrokosmos mit anderen zu beschäftigen. Hauptsache mir geht es gut und ich kann ja eh nix ändern: Falsch! Wenn jeder bewusst konsumieren würde und auf solche Luxusartikel verzichten würde, müssten die Konzerne umdenken. Gerade weil wir so egoistisch denken, ist unsere Gesellschaft so verdorben wie sie ist. Man wird ja schon schräg angeguckt, wenn man im Biomarkt einkaufen geht (viel zu teuer). Nein, wundert ihr euch nicht, dass das Gemüse, das eigentlich das Schwein zum essen und wachsen braucht, im normalen Supermarkt genauso teuer ist, wie das Schwein? Macht die Augen auf und helft durch euer Konsumverhalten mit, die Welt ein bisschen besser zu machen. Und ja, manchmal bedeutet das recherchieren, wie etwas hergestellt wird. Das kostet Zeit und ist nervig. Aber ihr seid mündige Bürger und dann verhaltet euch auch so. Und dann werdet ihr feststellen, dass es vielleicht doch nicht die tolle Designerbluse aus Bangladesch sein muss, oder der schicke Blutdiamant, oder das mit Chemikalien, die ungefiltert ins Abwasser eingespült werden, gegerbte Rindsleder aus Indien, etc. Seid mündig.

Konsumterror
5 (100%) 5 votes
Close