Wut auf Steinewerfer

Ich kann einfach nicht glauben, dass Steinewerfer noch immer nicht automatisch die Höchststrafe erhalten (unabhängig davon, ob ein Mensch zu Tode gekommen ist oder nicht). Bei einer solch‘ feigen Aktion nehmen es die Täter billigend in Kauf, dass das Schlimmste passiert. Jedem (außer ganz kleinen Kindern) ist bewusst, was geschehen kann, wenn man Steine und andere Gegenstände von oben auf die Autobahn wirft. Selbst Minderjährige sollten hierfür eine saftige Strafe erhalten. Es macht mich einfach so wütend, dass diese ach so fortschrittliche und humane Gesellschaft immer mehr gefühllose Bestien hervorbringt, die keinen Respekt vor nichts haben. Für eine solche Tat gibt es schlichtweg keine Entschuldigung, auch nicht die eigene Perspektivlosigkeit. Nur weil der eine ein schlechteres Los hat als der andere, hat er kein Recht auf das Verständnis der Gesellschaft, wenn er willentlich Schaden und Leid über andere bringt. Die Hintergründe sind absolut nicht relevant. So etwas macht man einfach nicht.

Was man auch nicht macht, ist Gaffen. Wenn ich sehe, dass Leute extra langsam fahren, um sich am Leid anderer zu ergötzen, um Fotos machen und posten zu können, dann fehlen mir die Worte. Haben diese Leute eigentlich keinen Funken Anstand? Ekelhafte, abgestumpfte Gestalten. Aber klar, in einem Land, in dem Pleiten, Pech und Pannen als Humor verstanden werden, ist das Niveau eben extrem niedrig. Da kann selbst Bloßstellen und Mobben zum Volkssport werden. Traurig, wo dieses Land der Dichter und Denker hingekommen ist. Im wahrsten Sinne hobbylos und von Empfindsamkeit keine Spur.

Wut auf Steinewerfer
5 (100%) 1 vote
Close