Bin sitzengeblieben

Mich kotzt mein Leben seit einem Jahr oder so richtig an. Ich bin sitzengeblieben und in der neuen Stufe läufts nicht so, weil die meisten da nur so Spacken sind. Ich bin fast 18 und hatte noch nie eine Freundin. Dass einzige was mal läuft, wenn überhaupt, ist mal auf Partys ein bisschen rummachen. Das wars aber auch schon. Bin daher auch noch Jungfrau. Aber das ist langsam auch nicht mehr das wahre, nur noch jedes Wochenende Party, Party, Party. Vor allem, weil sich mein Freundeskreis in letzter Zeit immer weiter auseinanderlebt. Es gibt da zwar ein Mädchen das echt süß ist und auf das ich voll stehe, das Problem ist nur, dass ich nicht weiß wie ich sie ansprechen soll. Sie kommt mir so unerreichbar vor und ich hab Angst einen Korb zu kriegen. Außerdem hab ich, vor allem wegen meiner Stufe, keinen Bock mehr zur Schule zu gehen. Früher, vorm sitzenbleiben, war es echt cool. Da hat Schule sogar noch Spaß gemacht, aber jetzt, es ist eine einzige Qual morgens aufzustehen und sich dazu aufzuraffen hinzugehen. Nicht, dass ihr denkt, dass ich nicht zur Schule gehen will, ich will unbedingt mein Abitur machen, nur denk ich mir fast jeden Tag, dass ich es einfach nicht mehr aushalte. Oft kann ich Sonntagsabends nach einem guten Wochenende mit den Freunden, mit viel Spaß, nicht einschlafen, weil die neue Woche ansteht und ich einfach nicht weiß wie ich diese bewältigen soll. Das wiederholt sich jedesmal, von Woche zu Woche. So sah/sieht mein Leben im Moment/letzten Jahr aus. Wer auch immer das hier liest, als allererstes einmal ein riesen großes Dankeschön dafür. Jetzt komm ich mir einfach nicht mehr so alleine mit meinen Problemen vor. Ich weiß langsam einfach nicht mehr was ich machen soll. Ich hoffe einfach nur, dass das jetzt nicht die nächsten Jahre so weiter geht, weil mich mein Leben in letzter Zeit einfach nur noch ankotzt.

Bin sitzengeblieben
Noch keine Bewertung
Close