Ich bin immer für alle da, aber mich selbst lässt jeder allein

Ich bin so müde und ausgelaugt von allen Menschen um mich herum! Meine Familie, meine Freunde, Bekannte, Kollegen, für jeden hab ich ein offenes Ohr! Ich bin diejenige, der man alles 10000-fach erzählt und ich höre noch beim 10001-fachen Mal zu und versuche zu unterstützen, zu helfen, Ratschläge zu erteilen, eben eine gute Freundin, Schwester oder was auch immer zu sein! Das zieht dermaßen Kraft ab! Ich selbst bin voll drin in einer Trennung von meinem Partner, nach einer langjährigen Beziehung, ich habe seit über 10 Jahren mit einer Essstörung zu kämpfen und versuch gerade selbst mein Leben auf die Reihe zu bekommen und in die Hand zu nehmen. Aber wer war für mich da, als ich mich getrennt hab? Wer ist für mich da, wenn es mir nicht gut geht? Ich hab oft das Gefühl, dass ich von meiner Familie überhaupt nicht wahrgenommen werde. Bei denen bekomme ich scheinbar alles hin und dass mich die Trennung, auch wenn ich mich getrennt habe, mitnimmt wird überhaupt nicht hinterfragt. Ich bin es langsam leid, für andere die Verständnisvolle zu sein!

Ich bin immer für alle da, aber mich selbst lässt jeder allein
5 (100%) 3 votes